Gesunde Erdbeermarmelade ohne Zucker

Hier bekommt Ihr ein tolles Rezept für eine leichte und fruchtige Marmelade ohne Zucker.  Zusätzlich zu der klassischen Variante stelle ich Euch eine 5-Elemente Marmelade zur Verfügung (das heißt, dass sich in der Zusammensetzung alle Geschmäcker befinden: bitter, süß, scharf, salzig und sauer damit all eure Organe angesprochen und genährt werden).

Ideal als Aufstrich, zum Backen, als Füllung von Muffins oder auch als Topping für eine Kokos-Pannacotta. 

WASCHEN

SCHNEIDEN

KÖCHELN

  

KUZU EINRÜHREN

 


Zutaten für 2 kleine Gläser:
  • 500g Erdbeeren, ohne Strunk, gewaschen und geviertelt
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1-2 EL Kuzu (je nach gewünschter Konsistenz, desto mehr Kuzu desto fester)
  • 2-3 EL Birkenzucker
  • Optional für die 5-Elemente-Marmelade: Eine Prise Kardamom, Salz und eine Prise Kakao

 

Vorbereitung:
  1. Erdbeeren in einem Topf zum kochen bringen und für ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  2. Kuzu mit 4 EL kaltem Wasser verrühren (mit heißem Wasser gibt es Klumpen).
  3. Zitronensaft, Birkenzucker und Kuzu für ca. 1 Minute einrühren, bis die Marmelade anfängt dicklich zu werden.
    Für die TCM Variante: Gewürze dazugeben und noch 1 Min. köcheln
  4. Die Obstmasse zerdrücken oder im Mixer zerkleinern.
  5. Abkühlen lassen und beim Frühstückstisch mit dieser lecker-leichten Marmelade überraschen.


Gut zu wissen:
Die Marmelade dickt im Kühlschrank nach, deshalb nicht verunsichern lassen wenn Euch die Konsistenz nach dem Köcheln noch zu flüssig erscheint.

Durch die extrem frische Zubereitungsart hält sich die Marmelade 1-2 Wochen im Kühlschrank. Zum aufbewahren am besten ein frisches (bei Zweifeln nochmal auskochen) Glas nehmen und die heiße Marmelade direkt einfüllen.

Was ist Kuzu?
Kuzu ist eine asiatische Kletterpflanze welche dort schon lange Verwendung findet. Die Stärke der Wurzel wird als Bindemittel in der Küche verwendet, wie in diesem Rezept. Es kann überall an Stelle von herkömmlicher Stärke eingesetzt werden. In der TCM wird Kuzu vorrangig zur Beruhigung der Magenschleimhaut eingesetzt, bei z.B. Sodbrennen. Es baut die Darmflora auf und stärkt das Immunsystem.

Haben Sie einen Frage oder einen Kommentar?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.